post

Zitterpartie: FSG Linz/Rum macht kurz vor Ende das Siegestor

Nach einer Woche Trainingspause blickte man voller Vorfreude auf das Spiel gegen FBC Dragons. Nach einem hektischen Start versenkte Rebecca Kuzel nach Vorlage von Ela Seböck im Powerplay den Ball in das heimische Tor. Die FSG Linz/Rum versuchte mit vielen Torschüssen den Ausgleichstreffer zu erzielen, jedoch gelang dieser im ersten Drittel nicht mehr.
 
 Nach der Drittelpause wurde auf eine andere Taktik umgestellt und dies brachte dann auch den erwarteten Erfolg. Nach nur 2 Minuten im zweiten Drittel verwertete Cathrine Hölzl einen Traumpass von Julia Börnsen zum ersten Treffer des Heimteams. Der Ausgleich war da und das Team Linz/Rum kam nun in Fahrt. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten, doch es gelang keiner Mannschaft ein Tor zu erzielen. Kurz vor Ende des zweiten Drittels erzielte Elena Castriotta
 nach Zuspiel von Sarah Trenker den erlösenden Führungstreffer.
 
 Man startete gut in das letzte Drittel und nach nur einer Minute am Spielfeld konnte Anouk van Rooij wieder nach einem Zuspiel von Julia Börnsen die Führung ausbauen. Ein zwei Tore Vorsprung, den man nicht mehr hergeben wollte. Jedoch wurde das Spiel immer hektischer und beide Mannschaften versuchten den Ball noch einmal im Tor zu versenken. Der FBC Dragons kam immer wieder gefährlich vor das heimische Tor
 und konnten nach einigen Stangenschüssen auch den Anschlusstreffer erzielen. Der Druck die Führung zu halten wurde immer mehr und Fehler schlichen sich in das Spiel des Heimteams ein. Dadurch konnte Rosalie Reitbauer in der 50. Minute zum Ausgleich für die Wienerinnen einnetzen. Die letzten 5 Minuten wurden noch einmal höchst spannend. Jedes
 Team wollte den Siegestreffer erzielen und somit die 2 Punkte zu holen. 4:21 vor der Schlusssierene netzte Miriam Kistenich, nach Zuspiel von Silvie Hoffmann, in ihrem ersten Bundesligaspiel gleich ihr erstes Bundesligator, zum 4:3 Endstand ein.
 
 
 Die letzten Spiele im Grunddurchgang:
 20.02.2021 Wiener FV : FSG Linz/Rum
 28.02.2021 FSG Linz/Rum : TVZ Wikings Zell am See