post

U15 MÄDCHEN MIT 2 SIEGEN UND EINER NIEDERLAGE.

Vergangenes Wochenende standen die ersten Spiele der U15 Meisterschaft für die UHC Linz Mädchen auf dem Programm.

In der Linzer Dr. Ernst Koref Schule waren die Top 3 Mannschaften des Vorjahres zu Gast.

Die beiden Spiele gegen die neuformierten Dragons aus Perchtoldsdorf wurden relativ klar mit 15:0 und 12:1 gewonnen. Viele der Spielerinnen unserer Gäste werden auch im U13 Bewerb Spielberechtigt sein.

Es spitze sich also, wie erwartet alles auf das Duell UHC Linz gegen Alligator Rum zu.

Das Spiel für unsere Mannschaft begann denkbar gut. Catlin McElligott brachte unser Team nach nur 55 Sekunden unser Team mit Ihrem ersten Meisterschaftstor in Führung.  Das Spiel war über lange Strecken auf sehr hohen Niveau. Nach dem ersten Drittel stand es 1:1.

4:10 waren auf der Uhr als Rum die Führung Übernahm, welche auch bis ans Ende des zweiten Drittel bestehen bleib. Emily Haslinger blieb mit einem Lattentreffe im Konter leider ihr zweiter Treffer an diesem Nachmittag und der damit verbundene Ausgleich verwehrt.

Die Entscheidung im dritten Abschnitt brachte ein Unterzahlspiel gegen unsere Mannschaft. Die Gäste nützen die nummerische Überlegenheit und stellten auf 3:1. 3 Minuten später viel die Vorentscheidung.  Ein haltbarer Weitschuss nach 25: Minuten brachte das 4:1.

Als unser Team nach einem Timeout alles auf eine Karte setzte folgten noch die Treffer 5 und 6.

Ein Spiel das knapper war als der Ergebnis von 1:6 vermuten lässt. Nun müssen Anfang April bei der Rückrunde in Tirol beide ausständigen Spiele gegen den UHC RUM gewonnen werden um den Meistertitel der U15 erstmals nach Linz zu holen.

Frei nach der alten Eishockeyweisheit „ it ain´t over till the fat lady sings“ werden die Mädchen bis zur letzten Sekunde um Ihre Chance kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.